30 Jahre - 30 Jubiläen


In Unserem Jubiläumsjahr stellen wir 30 Jubiläen vor, die einen engen Bezug zur Puppentheatersammung Dresden und / oder zum Verein haben. In Zusammenarbeit mit den Saatlichen Kunstsammlungen Dresden startet die Serie ab 02. April 2021 auf dem Instagramkanal der Saatlichen Kunstsammlungen Dresden.

Parallel dazu stellen wir die Jubiläen auf unserer Homepage vor. Die Posts werden zu ausgewählten Daten veröffentliche - aber schauen Sie selbst auf unsere Seite "30 Jahre - 30 Jubiläen".


Feier anlässlich eines Abendvortrages von Kurator Lars Rebehn zum 65. Geburtststag der Puppentheatersammlung Dresden 2017






     

 

 


 

 

 


 



Die Turmspieler

 2021

Unser Verein feiert 30 Jahre
Freunde der Puppentheatersammlung Dresden e.V.


Seit vielen Jahren gibt es die Puppenspielgruppe "DIE TURMSPIELER" in unserem Verein. Auch für sie sind die Bedingunen für Treffen, Proben oder Gestaltungsarbeiten aktuell ungünstig. Somit ist es an der Zeit, die Geschichte der Gruppe näeher vorzustellen und ihnen eine Episode in unserem Jubiläumsjahr zu widmen.

 


Text: Birgit Jelinek

 

Der Trommler und die Hexe vom Glasberg


Der Trommler und die Hexe vom Glasberg
                                    
Der Trommler und die Hexe vom Glasberg













Der Weihnachtspapagei
Der Weihnachtspapgei










Die Abenteuer des kleinen Burgel
Die Abenteuer des kleinen Burgel



"30 Jahre - 30 Episoden rund um das Thema Puppentheater"

2021 - Unser Verein feiert 30 Jahre Freunde der Puppentheatersammlung Dresden e.V.

Das sind drei Jahrzehnte Engagement für das Genre Puppentheater und die Puppentheatersammlung Dresden. Vom kleinsten Kreis gewachsen, sind wir mittlerweile über 60 Mitglieder, die sich für das Thema interessieren und engagieren.

In diesem Jahr werden wir uns überraschen lassen, welche Aktivitäten wir umsetzen  - und ob es bis Jahresende 30 Episoden sein werden. Natürlich wird es um Puppentheater und die Puppentheatersammlung Dresden gehen - digital, analog oder live bei Workshops, Exkursionen, Vorträgen und Theaterveranstaltungen.

Die Puppentheatersammlung soll zuerst im Fokus stehen:
Seit 2020 gibt es die Kurzfilmserie "IVOR & LARS": Der Konservator Lars Rebehn im Austausch mit Ivor, einer Stabpuppe. Anna Menzel (Puppenspiel) und Patrick Schwarz (Film) sind an der Umsetzung beteiligt gewesen.
In den Filmen geht es um überraschende Entdeckungen in der Puppentehatersammlung; im Depot, im Archiv, in der Datenbank "Daphne" oder hinter verschlossenen Türen. Aber sehen sie selbst:

https://www.youtube.com/watch?v=L97Z-nUrNKk&list=PLLnfNn2SwOpFmJPkTWmd4AhGkRfBkXnHu

Ehrenpreis „Die Spielende Hand“ für Lars Rebehn

Die Freunde der Puppentheatersammlung Dresden e.V. gratulieren dem Konservator der Puppentheatersammlung Dresden zu dieser Auszeichnung!
Lars Rebehn erhält diesen Ehrenpreis für sein unermüdliches persönliches und wissenschaftliches Engagement im Bereich Puppentheater. Mit Leidenschaft ist er Fürsprecher der Puppenspieler und sowohl in der Historie des Puppenspiels, als auch in der gegenwärtigen Bühnenlandschaft fachlich bewandert.
Der Verein hat mit Lars Rebehn zudem einen Berater an seiner Seite, der sich ehrlich für die Puppentheatersammlung Dresden einsetzt und mit seiner Arbeit als Konservator bereits jetzt wichtige Meilensteine für das Museum erlangen konnte.

 


Der undotierte Preis wird seit 1993 jährlich vom Verband Deutscher Puppentheater vergeben, die Würdigung fand am Freitag 09. Oktober 2020 in Dresden statt.

"Heute: Genova oder von der Lust am Marionettentheater" des Ambrella Figurentheater rundeten die Verleihung ab:

Foto: Eva Göttke
Foto: Eva Göttke
Foto: Sabine Ulbrich