Aktuelle Ausstellung der Puppentheatersammlung

„Kasper träumt - Kasper räumt...“
ab 5. Juli 2017


Bei Kasper zieht es durch die Fenster, die Familie ist schon wieder angewachsen und für Gäste längst kein Platz mehr! Also packt Kasper seine Siebensachen, Töpfe und Pfannen,Kind und Kegel. Die ganze Puppenschar macht sich auf den Weg - ein Teil davon ist in der Ausstellung sichtbar.
Jawoll! Kasper zieht um. Direkt neben dem Theater Junge Generation mit der Puppenbühne steht sein künftiges Haus.Groß ist es, bequem ist es, hell und weit. Schöner kann esgar nicht sein. Jetzt muss er nur noch umziehen und nichtsvergessen. Großmutter näht die Gardinen, Gretel packt die Geranien ein und Seppel holt die Koffer vom Dachboden. Alle, aber wirklich alle helfen mit!
Die Puppentheatersammlung Dresden hat sich in den 65 Jahren ihres Bestehens zu einer der wichtigsten Sammlungen ihrer Art entwickelt. Sie besitzt allein 12.000 Theaterfiguren, darunter zahlreiche Marionetten aus der Frühzeit des Wandertheaters und viele, viele prominente Figurenpersönlichkeiten der letzten 40 Jahre. Zur Sammlung gehören komplette Bühnen, Bühnenbilder, Entwürfe, Textbücher, Ton und Bilddokumente. Dazu kommen Zeugnisse aus dem Leben der Puppenspieler von der Kaiserzeit bis heute; insgesamt rund 100.000 Sammlungsgegenstände.
Der neue Standort im Kraftwerk Mitte - direkt neben den Bühnen der Staatsoperette und des Theaters der Jungen Generation mit ihrerPuppenbühne - ist geplant als Museum, Erlebniswelt und Kompetenzzentrum des Puppen- und Figurentheaters in derVergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Hier treffen die Kompetenzen von Theaterleuten, Wissenschaftlern und Künstlern zusammen und schaffen – wenn alles nach Drehbuch läuft – neue Theatererlebnisse.



Ausstellungsort: 
Museum für Sächsische Volkskunst mit Puppentheatersammlung/Jägerhof
Köpckestraße 1
01097 Dresden

Öffnungszeiten:
täglich 10 bis 18 Uhr,
Montag geschlossen

Eintrittspreise:
normal: 5,00 Euro
ermäßigt: 4,00 Euro

Kinder und Jugendliche unter 17 Jahren: frei